Instandsetzung Rochlitz – Narsdorf

________________________________________________________________

Rochlitz, den 18.03.2015

Vom 10.03. bis 18.03.2105 wurde das Freilegen der Holzschwellen auf dem ersten Teilstück bis km. 1,1 fortgesetzt und wurde anschließend begonnen, die Strecke bis zum km 2,0 zu beräumen.

__________________________________________________________________________

Rochlitz, den 07.03.2015

– erster Arbeitseinsatz nach unseren Freischnittaktiviäten an der Strecke – Heute haben wir bei km 0,6 – 0,7 die Holzschwellen des Ausfahrgleises einschließlich der Ausfahrweiche  von Laub,Unrat und Wurzelwerk und Restholz befreit. Die Schwellen können nun  – nach langer Zeit – trocknen und später auf ihren Zustand hin begutachtet werden.

_________________________________________________________________________

Rochlitz, den 02.03.2015

Nachdem die Teilstrecke Rochlitz (km 0,0) – Köttwitzsch (km. 3,4) freigeschnitten wurde, hat am Nachmittag des 02.03.2015 eine gemeinsame Streckenbegehung mit der DRE (Deutsche Regionaleisenbahn GmbH) und dem LOEV (Limbach-Oberfrohnaer Eisenbahnverein), welcher seitens der DRE für die Streckenbetreuung zuständig ist, statt gefunden. Im Zuge der Begehung wurde die Strecke in Augenschein genommen und wurden gemeinsam Maßnahmen festgelegt, um die Strecke in einen Zustand zu versetzen, der es erlaubt, sie für den touritischen Ausflugsverkehr wieder in Betrieb zu nehmen. Wir als IG wollen die DRE und den LOEV im Rahmen unserer personellen und technischen Möglichkeiten bei der Instandsetzung unterstützen. Unsere Aufgabe wird in den nächsten beiden Monaten vor allem darin liegen, das Schnittgut aufzuräumen, alle Holzschwellen freizulegen, Restholz sowie Wurzelwerk in und am Gleis zu beseitigen, so dass hoffentlich bereits im Mai 2015 eine Vermessung des Gleises bis zum Hp Köttwitzsch stattfinden kann.

 

2901 Besucher Gesamt 7 Besucher Heute